DER BLOG ÜBER REISEN, BACKPACKING UND DAS LEBEN ALS DIGITALER NOMADE

Startseite » Reisetipps » Den Backpacker Rucksack richtig einstellen und tragen
Den Backpacker Rucksack richtig einstellen und tragen
Rucksack richtig einstellen

Den Backpacker Rucksack richtig einstellen und tragen

Viele Backpacker Anfänger tragen ihren Rucksack falsch. Das hat zur Folge, dass sie sich oft
mehr abschleppen als sie müssten, da das Gewicht ungünstig verteilt ist. Ausserdem kann die falsche Trageweise auch Nacken- oder Rückenschmerzen verursachen.
Das muss nicht sein! Ein Backpacker Rucksack bietet meistens umfangreiche Einstellugnsmöglichkeiten, damit jeder ihn an seinen Körper anpassen kann.

In diesem Artikel erfährst du wie du deinen Rucksack am besten für dich einstellst, damit das Tragen nicht zur Qual wird.

Grundsätzliche Informationen zur Einstellung

Das wichtigste ist natürlich die Wahl des perfekten Backpacker Rucksacks.

Unser Ziel ist es, den Rucksack so zu tragen, dass das Hauptgewicht nicht auf den Schultern liegt. Stattdessen soll der ganze Körper das Gewicht tragen, was wir dank der Hüftauflage erreichen können.

Diese Einstellung des Rucksacks ist vor allem bei längeren Touren wichtig. Hier macht es sich besonders unangenehm bemerkbar, wenn das Gewicht falsche verteilt ist.

Beachte auch beim packen, die richtige Verteilung deines Equipments. Auch hier kann man einige Fehler machen, die sich dann später in Verspannungen oder Rückenschmerzen zeigen.
Das richtige beladen des Rucksacks ist also die erste Fehlerquelle.

Wenn der Rucksack bepackt ist, geht es an das Aufsetzen und Einstellen:

Aufsetzen und Einstellen des Rucksacks



1. Variables Trägersystem? Als erstes, solltest du schauen ob dein Rucksack ein variables Trägersystem besitzt oder eine feste Länge vorgibt. Wenn du ein variables Modell hast (z.B. von Deuter), dann musst du zuerst die Rückenlänge einstellen. Achte hier darauf, dass die Schultergurte locker sitzen und der Hüftgurt gut auf der Hüfte sitzt.
2. Packen. Damit du deinen Rucksack auch mit realistischen Verhältnissen einstellen kannst, solltest du ihn erst einmal packen. Entweder du bepackst ihn direkt mit deinem Equipment aus der Packliste, oder du nimmst ähnliche Objekte. Achte aber darauf, dass das Gewicht möglichst dem realen Gewicht auf deiner Reise entspricht.


3. Riemen lockern. Bevor du nun den Rucksack aufsetzt, werden alle Riemen etwas gelockert. Das erleichtert das Schultern und das spätere Einstellen.
4. Hüftgurt platzieren. Sobald du den Rucksack aufgesetzt hast, stellst du als erstes den Hüftgurt ein. Du positionierst den Hüftgurt und ziehst ihn fest. Hier solltest du darauf achten, dass er nicht zu hoch oder zu tief sitzt. Das wird sonst unbequem und verfehlt die optimale Gewichtsverteilung.


5. Schultergurte einstellen. Damit der Rucksack stabil auf dem Rücken liegt, musst du nun die Schultergurte einstellen. Die Schultergurte dürfen nicht zu locker sein (zieht den Rucksack nach hinten), aber auch nicht zu eng gezogen (drückt den Rucksack nach oben).
6. Brustgurt anpassen. Für eine bessere Stabilisierung bieten viele Backpacker Rucksäcke einen Brustgurt an. Dieser unterstützt die Schulterträger. Stelle den Brustgurt so ein, dass er gut sitzt, aber dir auch nicht die Luft wegnimmt. 😉
Hier kannst du nachlesen, wie du deinen Rucksack richtig packen kannst.

Bildquellen

  • Thumbs up by chris dawson from The Noun Project

Über Simon

Hallo, ich bin Simon. Ich bin digitaler Nomade und reise um die Welt während ich meinen Lebensunterhalt verdiene und euch an meinen Erfahrungen teilhaben lasse. Folge mir auf Facebook, Instagram, Google+ und Twitter. Mehr Informationen über mich findest du hier.

Ein Kommentar

  1. Super Anleitung! Vielen Dank.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Share This

Wenn dir diese Seite gefällt, dann folge mir auf Facebook: