DER BLOG ÜBER REISEN, BACKPACKING UND DAS LEBEN ALS DIGITALER NOMADE

Startseite » Tests » Sony Cyber-shot DSC-RX100 Mark III – kompakter Highend-Allrounder?
Sony Cyber-shot DSC-RX100 Mark III  – kompakter Highend-Allrounder?
Sony RX100 M3 im Test

Sony Cyber-shot DSC-RX100 Mark III – kompakter Highend-Allrounder?

Jahrelang begleitete mich eine digitale Spiegelreflexkamera. Kurz vor meiner Reise verkaufte ich sie samt aller Objektive und kaufte mir eine kleine Kompaktkamera: die Sony Cyber-shot DSC-RX100 Mark III. Hier findest du meinen Test zur Kamera.

Inhalt des Artikels:

vorher und nachher

Vorher und nachher

Wie ich schon in der Packliste beschrieben hatte, wollte ich ursprünglich meine digitale Spiegelreflexkamera von Canon mit auf meine Reise nehmen.
Für die Canon Kamera hätte ich eine extra Kameratasche benötigt und mindestens zwei Objektive um möglichst viele Foto-Situationen abzudecken.

Wie man sieht, ist das eine ganze Menge Equipment, was ich dann mit mir rumschleppen müsste. Ausserdem auch recht unhandlich, da ich auf Ausflügen ja mein Daypack trotzdem dabei hätte. Somit müsste ich auf zwei Taschen aufpassen. Ganz zu schweigen schreit diese Ausstattung geradezu nach – Tourist aus dem Westen. 🙂

mein ursprüngliches Fotoequipment

mein ursprüngliches Fotoequipment

Da ich auch gerne unbemerkt Fotos knipse, um dadurch klasse Situationen einzufangen, musste ich mir etwas überlegen.
Ich habe recherchiert, verglichen, ausprobiert und diverse Videos zu Digitalkameras verschlungen. Irgendwann habe ich mich auch für Kompaktkameras geöffnet. Das war bis dahin ein No-Go für mich. Dann stieß ich aber über einige Fotos und Videos die mit der Sony RX100 M2 gemacht waren. Ich konnte die Ergebnisse gar nicht richtig glauben!
Ich las weiter und bekam die Info, dass der Nachfolger im Sommer veröffentlicht wird.

*Yiphie*

Die muss es werden! Daraufhin bestellte ich die Kamera vor und freute mich riesig auf die vielleicht genialste Kompaktkamera, die momentan auf dem Markt erhältlich ist.
Das Ergebnis im Foto- und Videobereich, der große Funktionsumfang und die Größe ließen auch den teuren Anschaffungspreis rechtfertigen.
Ab jetzt habe ich nämlich eine Profikamera für jede Situation bei mir – in meiner Hosentasche!

Sony RX100 M3 - vorgestellt

Sony RX100 M3 – vorgestellt

Ich möchte hier nicht großartig die technischen Details bewerten, da ich da selbst zu wenig im Thema bin. Letztendlich hat mich das Ergebnis der Bild- und Videos überzeugt.
Das große Einsatzspektrum der Sony RX100 M3 und die kompakte Bauweise, waren dann die letzten Punkte die mich überzeugt haben, diese Kamera als Reisekamera mit zu nehmen.

Wenn du aber technisch interessiert bist, kannst du dir in der folgenden Tabelle die Spezifikationen der Sony RX100 M3 anschauen:

Megapixel:20,0 Megapixel
Sensortyp und -größe:CMOS, 13,2x8,8mm
Bildformat:JPEG, RAW
Video-Auflösung:1.920 x 1.080
Akkuleistung:1.240 mAh, reicht für 320 Bilder nach CIPA
Speicherkarten:SD, SDHC, SDXC
Zoom (optisch/digital):2,9fach / 11,0fach
Brennweite:24mm - 70mm
Blende:1,8 / 2,8
Sucher / Suchertyp:Ja / elektronisch
ISO:80, 100, 125, 200, 400, 800, 1600, 3200, 6400, 12800, 25600
Gewicht:263g (ohne Akku und Speicherkarte)
Preis:ab 740€
Das finde ich so toll an der Sony RX100 M3:

  • Top Bildqualität, egal ob bei Tag oder Nacht
  • flexibler Einsatz für verschiedene Bildstile dank dem hochwertigen Zeiss Objektiv
  • schwenkbares Display mit Selfie-Funktion 🙂
  • viele Funktionen und Einstellmöglichkeiten
  • erweiterbar durch Apps (wie. z.B. Zeitraffer – App)
  • geniale Videoqualität!!!!
  • die kompakte Bauweise
Fazit

Fazit

Bis jetzt bin ich sehr zufrieden mit der Sony RX100 M3. Sie ist ein ständiger Begleiter auf meinen Touren. Die Kamera ist die perfekte Reisekamera und bietet mir genau das was ich so benötige sprich: super Video- und Fotoqualität für verschiedene Einsatzzwecke, wenig Gewicht und eine superkleine Bauweise.

Sie kann es ohne weiteres mit der ein oder anderen DSLR aufnehmen!
[Sony DSC-RX100 III auf Amazon kaufen]

Jahrelang begleitete mich eine digitale Spiegelreflexkamera. Kurz vor meiner Reise verkaufte ich sie samt aller Objektive und kaufte mir eine kleine Kompaktkamera: die Sony Cyber-shot DSC-RX100 Mark III. Hier findest du meinen Test zur Kamera. Inhalt des Artikels: Vorher und nachher Sony RX100 M3 - vorgestellt Fazit Vorher und nachher Wie ich schon in der Packliste beschrieben hatte, wollte ich ursprünglich meine digitale Spiegelreflexkamera von Canon mit auf meine Reise nehmen. Für die Canon Kamera hätte ich eine extra Kameratasche benötigt und mindestens zwei Objektive um möglichst viele Foto-Situationen abzudecken. Wie man sieht, ist das eine ganze Menge Equipment,…

Review Übersicht

Fotoqualität
Videoqualität
Verarbeitung
Funktionen
Weltreise-Tauglichkeit

Kaufempfehlung

Zusammenfassung : Erstklassige, kleine Digitalkamera mit allem ausgerüstet, was das Herz eines Weltreisenden springen lässt. :) Zwar teuer in der Anschaffung aber definitv lohnenswert! [Sony DSC-RX100 III auf Amazon kaufen]

Nutzerbewertungen: Sei der Erste !
91

Über Simon

Hallo, ich bin Simon. Ich bin digitaler Nomade und reise um die Welt während ich meinen Lebensunterhalt verdiene und euch an meinen Erfahrungen teilhaben lasse. Folge mir auf Facebook, Instagram, Google+ und Twitter. Mehr Informationen über mich findest du hier.

4 Kommentare

  1. Bin ganz Deiner Meinung. Ich habe auf die Canon G7X gesetzt statt die Sony RX100M3. Same Same, but different. 😉

    Wenn Dich eine technische Analyse interessiert: http://www.flocutus.de/reisefotos-kompaktkamera-canon-g7x-test/

    Das Gleiche gilt für Deine Sony.

  2. Danke für dein kurzes, knappes Feedback zur Kamerq. Ich hatte mir vor ein paar Monaten die FZ 1000 von Panasonic gegönnt. Die Bildqualität ist sehr gut, der Videomodus mit 4K genau so, wie er für einen Technikjünger wie mich sein sollte, aber…
    Ich stelle immer wieder fest, daß eine kompakte Kamera für die Hosentasche einfach praktischer auf Reisen ist. Und da auch schon die Vorgänger überzeugen konnten, suche ich grade nach einer Gebrauchten um mich dann zu entscheiden eventuell doch die 3er zu kaufen. So klein sie ist, so stabil wirkt sie doch.
    Gruß, Markus von fortgefahren.tv

  3. Hallo, Simon.
    Ein paar Monate später ist das Projekt gewechselt. Und leider die FZ unreparierbar ins Fotonirvana verschwunden. Und genau jetzt ist der beste Zeitpunkt, um mich hier nochmal in Stimmung zu lesen. Allerdings muss ich wohl aus finanziellen Gründen bei der M1 einsteigen. Die gibt es hier bei mir im Viertel grade gebraucht in gutem Zustand für 300 Euro.
    Dann sehe ich wenigstens, ob diese „Hosentaschenkamera“ was für mich ist. Danke trotzdem für deinen Testbericht.
    Gruß, Markus von Hostelmax.de. 🙂

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Share This

Wenn dir diese Seite gefällt, dann folge mir auf Facebook: