DER BLOG ÜBER REISEN, BACKPACKING UND DAS LEBEN ALS DIGITALER NOMADE

Startseite » Reiseberichte » Asien » Thai-Markt ohne Touristen oder, wenn der Tuk Tuk Fahrer nicht fahren will
Thai-Markt ohne Touristen oder, wenn der Tuk Tuk Fahrer nicht fahren will
Khlong Toey Market

Thai-Markt ohne Touristen oder, wenn der Tuk Tuk Fahrer nicht fahren will

Wenn du gedacht hast, dass du schon mal einen original thailändischen Markt besucht hast, dann täuschst du dich!
Irgendwie sind die bekannten Märkte alle ein bisschen für die Touristen inszeniert – mehr oder weniger. Und bei manchen möchte man fast meinen, dass dort mehr Leute aus anderen Ländern anzutreffen sind als Thailänder.

Nicht so auf dem Khlong Toey Market! Ein absolut authentischer Thai-Markt, bei dem du zu nahezu hundertprozentiger Wahrscheinlichkeit der Einzige bist, der flüssig Englisch spricht.

Khlong Toey Market – der Weg zum Ziel

Der Khlong Toey Market ist gar nicht mal weit von der Stadtmitte entfernt. Sobald man die Schluchten der Konsumtempel mit Prada und Co. verlässt, ist es nur noch ein Katzensprung zum Markt.
Wir entschieden uns mit einem Tuk Tuk dort hin zu kommen.
Als der Tuk Tuk Fahrer von unserem Ziel erfahren hatte, schaute er uns verwundert an und es fand eine Konversation statt, die in etwa wie folgt ablief:

What you want at market?

Ich „Looking around

But why you want go there?

Ich „Why not?

ahhhh

You want market?

Ich „We want to go to the market to have a sightseeing

Ok. Up to youuuu

Als wir am Markt angekommen waren, war uns auch schnell klar warum der Tuk Tuk Fahrer so verhalten reagiert hatte. Der Markt entsprach nicht gerade den schön hergerichteten Aushängeschildern für ausländische Besucher und der Tuk Tuk Fahrer wollte sich wohl vergewissern ob wir auch wirklich, WIRKLICH zu diesem Markt möchten.

Ein bissiger Geruch empfing die Besucher an den Eingängen. Die riesigen Mengen an Seafood, Gewürzen und Innereien aller Art verwandelten die sowieso schon miefige Luft Bangkoks in ein Potpourri der Grausamkeiten für empfindliche Nasen.

Schnell gewöhnten wir uns daran und vor uns breitete sich eine beachtliche Vielfalt an Lebensmitteln aus.

Hier werden die Zutaten der Garküchen eingekauft um dann Nachts die hungrigen Mäuler zu stopfen!

Wir hatten Sie entdeckt – eine kleine Perle Bangkoks!

Während unserem zweistündigen Aufenthalt hatten wir keinen einzigen europäisch aussehenden Touristen gesehen. Stattdessen waren wir für die Einheimischen mindestens genauso interessant, wie sie für uns.

Informationen zum Khlong Toey Market

Hier findest du alle wichtigen Infos zum Khlong Toey Market auf einen Blick:

Öffnungszeiten: 06:00am – 02:00pm
Geöffnet an folgenden Tagen: Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag, Samstag, Sonntag

So kommst du hin:

1. Die wohl einfachste Möglichkeit ist, dass du dir ein Tuk Tuk oder Mototaxi zum Markt organisierst. In den Straßenzügen rund um das „Emporium“ Shopping Center findest du einige Fahrmöglichkeiten. Von hier ist es nicht mehr weit.
Das Emporium Shopping Center liegt hier: 622 Sukhumvit Road, Klongton, Klongtoey, Bangkok 10110

2. Du kannst den Markt auch direkt ansteuern:

Der Khlong Toey Market ist einer der größten Fischmärkte Bangkoks. Angrenzend an ein riesiges Slumviertel, liegt der Markt in einem der ältesten Vierteln der Stadt: Khlong Toey. Du findest auf dem Markt wirklich alles was irgendwie in den Kochtöpfen und Garküchen der Thailänder landen kann. Zwischen „normalen“ Lebensmitteln wie z.B. Krabben und Hackfleisch, findet man hier auch für europäische Mägen eher ungewöhnliche Speisen.
Es kann vorkommen, dass dich zwischen Hühnerfüßen und lebenden Krebsen plötzlich ein Schweinskopf anstarrt.

Kinder

Nicht nur die Besitzer der Garküchen kaufen hier ein, sondern auch für Spitzenköche der Nobelrestaurants ist der Markt eine wichtige Anlaufstelle.

Die durchweg freundlichen und hilfsbereiten Menschen auf dem Markt sind eine willkommene Abwechslung gegenüber den aufdringlichen Verkäufern rund um die Khaosan Road. Für jeden, der etwas spannendes erleben möchte und gerne Fotos schießt, ist der Markt sehr zu empfehlen!

SO – UND JETZT?

Weiterlesen

Bangkok ist eine großartige Stadt mit enorm vielen Möglichkeiten!

Welche Dinge du dort unbedingt mal machen musst kannst du hier lesen: 10 Dinge die man in Bangkok unbedingt machen muss

Schreibe ein Kommentar

Mich interessiert deine Meinung zum Artikel! Oder hast du noch Fragen?

Dann schreibe ein Kommentar! Die Kommentare sind eine super Möglichkeit dich zu diesem Thema zu äußern.

Ich lese alle Kommentare und antworte, wenn nötig!

Über Simon

Hallo, ich bin Simon. Ich bin digitaler Nomade und reise um die Welt während ich meinen Lebensunterhalt verdiene und euch an meinen Erfahrungen teilhaben lasse. Folge mir auf Facebook, Instagram, Google+ und Twitter. Mehr Informationen über mich findest du hier.

2 Kommentare

  1. Hey Simon!

    Echt toller Artikel – lebhaft geschrieben und sehr schmackhaft stimmend (inkl. Schweinekopf…:-)
    Außerdem prima Bilder und Animation…

    Frank

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Ich stimme zu

*

Share This